Oberwesel 2011


Die Handballjugend der JSG Bischofsheim/Gustavsburg war vom 15.04.-17.04.11 auf großer Abschlussfahrt nach Oberwesel unterwegs.

Zur mittlerweile fünften gemeinsamen Fahrt fuhren diesmal 72 “GuBis“ aus den Reihen der Minis, der E-und D-Jugend, sowie deren Trainer und Eltern mit. Nach eigener Anreise und dem Zimmerbezug traf man sich zum Grillen auf dem hauseigenen Grillplatz der Jugendherberge, die idyllisch auf dem Schönberg oberhalb von Oberwesel gelegen ist. Trotz kühler Abendtemperaturen hielten es die Gubis noch lange am Grillfeuer aus. Für den Abend stand neben der Übergabe der Abschlussgeschenke (neue Trainingsshirts) für die E-Jugend und die ehemaligen Minis, ein Dankeschön an die E-Jugendtrainer und die Auslosung der Teams zur “Oberwesel-Olympiade“ auf dem Programm. Nachdem alle durchgefroren in ihren Betten verschwunden waren, traf man sich am nächsten Morgen in aller Frische zum Frühstück im Speisesaal “Burgblick“ – mit schönem Ausblick auf das Rheintal.

Anschließend wurden die Lunchpakete gepackt. Auf dem “Elfenley“ (einem kleinen Klettersteig) ging es ins Ort hinunter zum Bahnhof. Die Fahrt war kurz. Im benachbarten St.Goar machten sich alle auf den Fußweg zur Burg Rheinfels. Nur ein paar wenige nahmen die Möglichkeit wahr, mit dem “Burgexpress“ – einer kleiner Touristenbahn – zur Burg hinauf zu fahren. Oben angekommen ging es zur Erkundung der überraschend großen Ruinenanlage. Türme rauf, Gänge runter – ein Gewirr von Wehr- und unterirdischen Minengängen wurde mit Hilfe von Taschenlampen erkundet. Nach einer kleinen Burgrallye, die im Rahmen der Olympiade zu absolvieren war, machten sich alle wieder auf zum Abstieg nach St.Goar, die Heimfahrt nach Oberwesel und zum Aufstieg zur Jugendherberge.

Nach einer kleinen Mittagspause trafen sich alle Teams im herbergseigenen Schwimmbad zum “nassen“ Teil der Oberwesel-Olympiade. Neben Schatz- und Streckentauchen blieb aber auch noch genug Zeit für allerhand Planscherei. Schließlich trafen sich alle wieder hungrig am Grillplatz. An diesem Abend wurden die “Zelte“ früher abgebrochen! Man traf sich zu weiteren olympischen Spielen im eigens für die Gruppe angemieteten “Musiksaal“ der Jugendherberge. Am nächsten Morgen wurde Trainerin Kerstin Conradi anlässlich ihres Geburtstages mit Kuchen und Kerzen beim Frühstück überrascht. Nachdem alle Koffer gepackt waren, ging es noch einmal runter in den Ort zur Begehung der Stadtmauer mit ihren Türmen und der Werner-Kapelle, deren Besuch für die GuBi-Handballer ja schon fast Pflicht war – ebenfalls wieder im Rahmen der Olympiade. Zum Abschluss-Quiz und zur Siegerehrung der vier teilnehmenden Teams und einem anschließenden Mittagessen traf man sich ein letztes Mal in der Jugendherberge bevor es Abschied nehmen hieß, nach einem schönen, kurzweiligen Wochenende der Handball-GuBis der JSG Bischofsheim/Gustavsburg in Oberwesel.

QR-Code