10. Werner-Gallon-Turnier - WGT 2015


Die Handballjugend der JSG Bischofsheim/Gustavsburg veranstaltete am 12./13.9.2015 das zehnte Werner-Gallon-Gedächtnisturnier in den Sporthallen der IGS Ginsheim. Das Jubiläumsturnier – das 2006 zu Ehren des 2002 verstorbenen Werner Gallon dem ehemaligen Handballabteilungsleiter und großen Förderer des Handballsports ins Leben gerufen wurde –  wurde von den Organisatoren mit großer Sorgfalt geplant und die Handball-GuBis fieberten dem großen Ereignis schon Wochen vorher entgegen.

Am Samstagfrüh startete das Turnier dann um 9:30 Uhr mit den Minis (5-8 Jahre) mit einer aus 5 Mannschaften besetzten Spielrunde. Zu Gast waren die TG Kastel I+II, der TV Bodenheim und die mJSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten. Gespielt wurde „jeder gegen jeden“ auf dem Kleinfeld mit 4+1 Feldspielern ohne Ermittlung eines Turniersiegers. Die Kleinsten des Wochenendes zeigten, was sie auf dem Handballfeld schon können und es gab viele spannende Spiele zu sehen. Die Siegerehrung übernahm im Jubiläumsjahr Rainer Gallon bei den kleinen Handballern. Er überreichte zusammen mit Maskottchen Gustav jedem Kind eine Medaille und ein T-Shirt, dass eigens für das zehnte Turnier für alle Turnierteilnehmer gedruckt wurde.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es um 14 Uhr weiter mit den Spielen der männlichen und weiblichen E-Jugend (9-10 Jahre). Während bei der männlichen E-Jugend wegen Nichterscheinens einer Mannschaft der Turniersieg recht klar an die mJSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten ging und die GuBis somit den zweiten Platz belegten, mussten die Mädels an diesem Mittag in einer Spielrunde „jeder gegen jeden“ vier Spiele bestreiten. Die GuBis-Mädels setzten sich gegen die TG Kastel, die wJSG Trebur/Rüsselsheim/Königstädten und den TV Bodenheim jeweils klar durch. Aber auch Vorjahressieger HSG Dornheim/Groß-Gerau konnte sich gegen alle anderen Mannschaften behaupten. Nur im Spiel gegeneinander kam es wie schon im Vorjahr zu einem Unentschieden. Doch das Torverhältnis war dann dieses Jahr klar auf Seiten der GuBi-Mädels. So konnte erstmals nach 2006 wieder ein GuBi-Team den Pokal gewinnen. Die Freude hier rüber war natürlich riesengroß. Neben dem Wanderpokal gab es für die Turniersieger bei den Jungs ein Satz Socken und bei den Mädels ein Satz Leibchen. Die Zweitplatzierten bekamen jeweils einen Spielball für das Team und die drittplatzierte Mädelsmannschaft TG Kastel eine kleine Geschenketüte. Zu der Siegerehrung am Abend war dann die Enkeltochter von Werner Gallon – Svenja Gallon zu Gast. Auch sie war angetan von der Spielfreude der jungen Nachwuchshandballer und überreichte gerne  jedem teilnehmenden Spieler wieder ein T-Shirt zur Erinnerung und eine Tasche gefüllt mit Obst und Gummibärchen.

Die schon traditionell alle zwei Jahre stattfindende Tombola war ebenfalls bis zum Schluss des Tages spannend. Das Fahrrad gesponsert von Radsport Smit in Gustavsburg und einige andere attraktive Preise gingen dann letztendlich doch nicht an einen glücklichen Gewinner und blieben für den weiteren Verlauf der Tombola in der Halle.

Am Sonntagfrüh ab 9:30 Uhr wurde die Halle dann richtig voll. Zum D-Jugendturnier (11-12 Jahre) reisten insgesamt 14 Mannschaften aus der Umgebung, aber auch aus dem Saarland an.  Eröffnet haben das Turnier dann die weibliche D-Jugend, die in einem Teilnehmerfeld mit sechs Mannschaften in zwei Gruppen spielten. Bei den Jungs waren es achten Mannschaften in zwei Gruppen. Hier landete die HSG Langen neben dem Gastgeber auf den Plätzen sieben und acht. Im Spiel um Platz fünf gewann dann die TG Osthofen gegen die mJSG Rüsselsheim/Bauschheim/Königstädten. Im Halbfinale unterlag der HSV Alzey nach einem sehr spannenden Spiel knapp dem TV Bodenheim und die TG Kastel dem HC Gonsenheim. Den Wanderpokal und ein Satz Leibchen konnte dann der HC Gonsenheim mit nach Hause nehmen. Der TV Bodenheim bekam für den zweiten Platz eine Spielball für das Team und die drittplazierte TG Kastel eine kleine Geschenktüte.

Bei den Mädels gewann die wJSG Trebur/Rüsselsheim/Königstädten das Spiel um Platz fünf gegen den HSV Alzey. Im Halbfinale setzte sich die VT Zweibrücken Saarpfalz gegen die SKG Rossdorf und die JSG Egelsbach/Langen gegen die GuBis-Mädels durch. Das Spiel um Platz drei entschieden die GuBi-Mädels deutlich mit 6:1 für sich. Im Finale wurde es dann noch einmal sehr spannend. Die weitangereisten Gäste aus dem Saarland spielten einen sehr schönen Handball und setzten sich schlussendlich dann mit 7:4 Toren gegen die JSG Egelsbach/Langen durch. Auch bei den Mädels  gab es neben dem Wanderpokal Leibchen, einen Ball für Platz zwei und eine Geschenktüte für Platz drei. Zur Siegerehrung war dann Werner Gallons Enkelsohn Torben Gallon zu Gast und überreichte neben den T-Shirts noch Getränke an alle teilnehmenden Spieler.

Auch die Tombolapreise fanden an diesem Nachmittag alle einen glücklichen Gewinner und vor der Halle konnten sich die Spieler noch zusätzlich an einer eigens für das Jubiläumsturnier organisierten Kletterwand messen.

Nach einem straffen Zeitplan ging es nahezu Nahtlos um 14:30 Uhr mit der männlichen B-Jugend (15-16 Jahre) weiter. Hier waren sechs Mannschaften zu Gast und es wurde ebenfalls in zwei Gruppen gespielt. Während in Gruppe eins der Gruppensieger einfach zu bestimmen war, musste in Gruppe zwei das Torverhältnis entscheiden, da alle Mannschaften Punktgleich aus der Vorrunde kamen. Leider waren auch hier die GuBis nicht erfolgreich und landeten auf Platz sechs hinter dem TV Bodenheim. Der dritte Platz und ein Spielball ging an die JSG Büttelborn, die sich letztendlich gegen den HC Gonsenheim durchsetzte. Im Finalspiel standen sich der TV Trebur und der HSV Alzey -der in der C-Jugend noch Vorjahressieger gewesen war-  gegenüber. Es war lange Zeit ein knappes Spiel und man dachte seitens der Turnierleitung schon über eine Verlängerung nach. Aber zum Schluss konnte sich doch der HSV Alzey mit 12:10 Toren behaupten. Uns so konnte ein letztes Mal für dieses Wochenende die Turnierleitung gemeinsam mit Torben Gallon die Preise überreichen. An Alzey gingen neben dem Wanderpokal drei Spielbälle und Trebur bekam zwei Bälle. Alle Spieler bekamen die Jubiläumsshirts und Getränke.

Eine kleine Extra-Auszeichnung bekamen einige GuBis-Spieler dann doch noch. Kevin N., Leander P., Tobias S. sind seit dem ersten Turnier dabei und André Fischer ein ehemaliger Spieler, der mittlerweiler Jugendtrainer im Verein ist ebenfalls. Sie bekamen einen kleinen Pokal überreicht.

Ein langes, aufregendes, aber auch anstrengendes Handballwochenende auf der Mainspitze ging zu Ende. Dank der Mithilfe zahlreicher Eltern, Großeltern, Freunden und Verwandten konnten die Organisatoren und Trainer der JSG Bischofsheim/Gustavsburg dieses große Turnier wieder erfolgreich über die Bühne bringen.

QR-Code