6. Werner-Gallon-Turnier - WGT 2011


Den Anfang machten wie immer die Minis am Samstagfrüh um 9:30 Uhr. In zwei Gruppen eingeteilt ging es bei den 11 Mannschaften natürlich vorrangig um den Spaß. Gespielt wurde „jeder gegen jeden“ ohne Ermittlung eines Turniersiegers. Für alle mitgereisten Eltern und Fans war es spannend zu sehen, was die kleinen Handballer schon alles in ihren Übungsstunden gelernt haben. Nach Beendigung der Spiele boten die Rope-Skipper des TV Bischofsheim eine beeindruckende Vorführung und im Anschluss gab es für jedes teilnehmende Kind eine Medaille und eine Überraschungstüte für jede Mannschaft. Ein weiteres Highlight der Mittagspause war die Verlosung der Hauptpreise aus der großen Tombola, für die über den ganzen Morgen hin Lose verkauft wurden. Neben einem Handball, einem Mini-WM-Trikot und einer Sporttasche gab es ein Jugendfahrrad – gesponsort von Radsport Smit in Gustavsburg – zu gewinnen. Die Gewinnerlose hatten zwei Kinder aus der Mini-Mannschaft der JSG und zwei Kinder aus den Gastmannschaften gezogen. Als Glücksfee fungierte die jüngste aller GuBi-Minis – Julia B. und zog eine Losnummer nach der anderen bis zum Schluss nach spannenden Minuten feststand, dass das Fahrrad „im Ort“ bleibt und die glückliche Gewinnerin ihre Ehrenrunde in der Halle drehen konnte.

Pünktlich um 14 Uhr begannen die Vorrundenspiele der E-Jugend-Mannschaften. Die neuformierte Mannschaft der Gubis schlug sich überraschend gut in der Vorrunde und zog mit 6:2 Punkten ins Halbfinale ein.

Die Spiele gegen den TV Groß-Rohrheim, die TUS Griesheim und die TG Kastel konnten relativ klar gewonnen werden. Lediglich gegen die TUS Nordenstadt unterlagen die JSG GuBis mit 5:12 Toren. In Gruppe 2 holte sich die TG Eltville den Gruppensieg gegen die JSG Nauheim/Königstädten, die HSG Dornheim/Groß-Gerau, den TSV Auringen und den Gruppenzweiten TV Bodenheim. Im Halbfinale unterlagen die E-Jugendlichen der JSG knapp mit 4:5 Toren der TG Eltville, während der TV Bodenheim mit 10:14 gegen die TUS Nordenstadt verlor. Letztendlich verließen die GuBis die Kräfte, so dass der TV Bodenheim den 3. Platz nach einem wiederum knappen 12:14 belegen konnte. Im Finale gab es eine klare Entscheidung mit 11:2 Toren für die TUS Nordenstadt gegen die TG Eltville. Neben dem Wanderpokal gab es für den Turniersieger eine Eisbox, für den zweiten einen Ball, für den dritten eine „Tonne“ Chips und Apfelschorle für alle.

Nach der Siegerehrung ging es nahtlos weiter mit der B-Jugend. In diesem Jahr erstmals ausgetragen, da die JSG in den eigenen Reihen zur Zeit keine C-Jugend hat.

Den ersten Tag bei Sonnenschein erfolgreich hinter sich gebracht, hieß es für die Verantwortlichen auch am Sonntag wieder früh aufstehen. Ab 9:30 Uhr traten 10 D-Jugendmannschaften in 2 Gruppen gegeneinander an. In der ersten Begegnung der D-Jugend setzten sich die GuBis klar mit 8:1 Toren gegen DJK GW Büdesheim durch und auch im zweiten Spiel gegen die TG Kastel konnten sie mit 11:8 Toren als Sieger vom Platz gehen. Die zwei Spiel gegen die späteren Gruppensieger TSG Bürgel und HSV Alzey mussten sie dann allerdings klar abgeben. In Gruppe 2 wurde die HSG Langen mit 8:0 Punkten Gruppensieger. Während die TUS Griesheim klar ausgeschieden war, entschied sich der zweite Platz in der Gruppe zwischen den punktgleichen Mannschaften der TG Osthofen, dem SSV Meisenheim und der JSG Weschnitztal nur nach dem Torverhältnis. Die Halbfinalspiele entschieden die TSG Bürgel und die HSG Langen klar für sich. Im Spiel um Platz 3 setzte sich die TG Osthofen gegen den HSV Alzey durch. Das Finale ging schließlich knapp mit 7:6 an die TSG Bürgel, für die es dann neben dem Wanderpokal ebenfalls eine Eisbox gab. Für den Zweiten gab es eine Trikottasche und für den dritten einen Ball, sowie für alle Apfelschorle. Auch am Sonntag war wieder eine Rope-Skipper-Truppe zu Gast und unterhielt das staunende Publikum mit einigen spektakulären Sprüngen.

Hier war das Teilnehmerfeld mit 8 Mannschaften kleiner gehalten, um eine Spielzeit von 20 Minuten zu gewährleisten. Auch die noch junge B-Jugend startete sehr gut in das Turnier, unterlag aber im ersten Spiel gegen DJK GW Büdesheim knapp mit 9:10 Toren. Leider wurde auch das nächste Gruppenspiel gegen Eltville verloren und der anschließende Sieg gegen den TV Bodenheim reichte leider nicht mehr aus, so dass die Halbfinalspiele ohne GuBi-Beteiligung stattfanden. Neben Büdensheim und Eltville/B.Schwalbach setzten sich die TG Kastel und die TUS Griesheim in der zweiten Gruppe gegen die JSG Büttelborn und den TV Bodenheim durch. Im Halbfinale schlug Kastel Büdesheim deutlich mit 17:10 und Griesheim nur ganz kanpp die JSG Elville/B.Schalbach mit 9:8 Toren. Das Spiel um Platz 3 ging wieder klar mit 17:5 an Eltville/B.Schalbach und im Finale wurde es dann noch einmal richtig spannend. Nach dem die TG Kastel ihr Vorrundespiel gegen Griesheim noch klar verloren hatte, konnten sie hier wärhrend der ganzen 20 Minuten Paroli bieten bzw. lagen kurz vor Schluss noch mit 2 Treffern in Führung. Doch Griesheim wollte sich nicht geschlagen geben und glich in den letzten Sekunden noch zum 12:12 aus. In der anschließenden Verlängerung verließen die Kastel die Kräfte- wohl angesichts des klar vergebenen Turniersieges in der regulären Spielzeit – und mussten sich schließlich mit 13:19 geschlagen geben. Der nagelneue Wanderpokal ging somit nach Griesheim samt Eisbox, Kastel bekam die Trikottasche mit Getränken und Eltville/B. Schalbach einen Ball und Getränke.

Zum Abschluss möchten die Organisatoren der JSG Bischofsheim/Gustavsburg den zahlreichen Helfern aus den Reihen der Eltern, der Damenmannschaft des TV Bischofsehim und der Herrenmannschaft des TV Gustavsburg ein großes Dankeschön aussprechen, denn ohne ihre Hilfe wäre die Durchführung eine solchen Turniers nicht möglich. Zahlreiche Vereine und auch angereiste Schiedsrichter haben schon den Wunsch geäußert auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

QR-Code