8. Werner-Gallon-Turnier - WGT 2013


Das große Handballturnier der beiden Nachbargemeinden gehört für viele Vereine aus dem Bezirk Darmstadt, Wiesbaden und Rheinhessen schon traditionell zur Vorbereitung auf die neue Saison. Insgesamt 40 Mannschaften tummelten sich über die zwei Tage verteilt in den beiden Hallen auf der Mainspitze.

Neben den ca. 400 Kindern waren auch zahlreiche Eltern und Geschwisterkinder mit angereist. Für reichlich Spaß neben den Handballspielen sorgte die vor der Halle aufgebaute Hüpfburg und natürlich die große Tombola, die mit reichlich attraktiven Preisen (gesponsert von vielen großzügige Unternehmen und ortsansässigen Geschäften) bestückt war. Am Samstagfrüh eröffneten die Minis und die Mini-Mädels um 9:30 Uhr das Turnier. Im Spielmodus “Jeder gegen Jeden“ ohne Ermittlung eines Turniersiegers zeigten die 5-8 Jährigen auf dem Kleinfeld mit 4 Feldspielern und einem Torwart, was sie schon alles gelernt haben. Zu Gast waren der TV Bodenheim, die JSG Erfelden, die SKG Rossdorf, der TV Groß-Rohrheim und die HSG Dornheim/Groß-Gerau.

Beim Spiel mit dem Ball und der Jagd nach Toren ging es aber in erster Linie um den Spaß, so dass nach 16 spannenden, ausgeglichenen Spielen jedem teilnehmende Kind bei der Siegerehrung traditionell eine Medaille und ein kleines Dankeschön-Geschenk überreicht wurde. Im Anschluss kam die große Auslosung der Hauptpreise aus der Tombola. Neben zwei Handbällen und drei Sporttaschen (gesponsert von Sport Bonewitz aus Gonsenheim und Sportkette Bott aus Bischofsheim) gab es ein Jugendrad von Radsport Smit aus Gustavsburg zu gewinnen. Nachdem nur drei von sechs Hauptpreisen gezogen wurden und am Vormittag keiner das Fahrrad  gewinnen konnte, blieb die Spannung auch am Nachmittag am Losestand groß.

Nach einer kurzen Umbaupause ging es ab 14 Uhr in die zweite Turnierrunde mit der männlichen und weiblichen E-Jugend (9-10 Jahre). Erstmals seit 2007 wurde wieder ein rein weibliches Turnier ausgetragen. Die Mädels der damaligen B-Jugend weiblich sitzen heute in der Turnierleitung, bzw. trainieren selbst eine Jugendmannschaft. Gespielt wurde in je zwei Gruppen. Während die männliche E-Jugend leider nach den Gruppenspielen ausgeschieden war, konnte sich die weibliche E-Jugend ins Halbfinale spielen und erreicht letztendlich einen verdienten, guten vierten Platz hinter der HSG Bensheim/Auerbach. Sieger und Gewinner des Wanderpokals, wurde die TUS Griesheim ganz knapp mit 9:7 Toren vor der TG Kastel. Bei der männlichen E-Jugend war das Spiel um Platz drei wohl das spannendste. Hier konnte sich die TG Kastel knapp mit 8:7 vor dem TV Groß-Rohrheim den dritten Platz sichern. Im Finale verteidigte die HSG Hochheim/Wicker ihren Titel vom letzten Jahr gegen den TV Bodenheim und konnte den Wanderpokal abermals mit nach Hause nehmen. Zum Ende des Turniertages konnte dann auch das Fahrrad von Radsport Smit in der Abschlussverlosung seinem neuen Besitzer, einem E-Jugendspieler aus Trebur, übergeben werden.

Am Sonntag um 9:30 Uhr startete dann die D-Jugend männlich (11-12 Jahre) mit ihrem Turnier. Zu Gast waren 9 Mannschaften. Nach 3 spannenden Gruppenspielen gegen den TV Bodenheim (9:8), den TUS Nordenstadt (8:9), die HSG Dornheim/Groß-Gerau (10:8) und einem klaren 10:4 gegen die TG Kastel zogen die GuBis ins Halbfinale ein. Hier traf man auf den Gruppenersten der Gruppe zwei SG Egelsbach und unterlag leider hier und ebenso im Spiel um Platz drei knapp mit jeweils 8:11 Toren. Im zweiten Halbfinale standen sich die TUS Nordenstadt und die TUS Griesheim, die den TV Trebur den TV Groß-Rohrheim und die HSG Mörfelden/Walldorf hinter sich lassen konnte, gegenüber. Nach einem 13:4
Halbfinalsieg konnte die TUS Nordenstadt auch das Finale gegen die SG Egelsbach mit 8:6 für sich entscheiden. Neben dem Wanderpokal und Trinkflaschen für den Turniersieger, gab es eine Eisbox für den Zweiten und einen Spielball für den Dritten Sieger. Für alle Kids gab es noch eine Tüte Süßes.

Um 14 Uhr ging es in die letzte Runde für das Organisatorenteam der JSG Bischofsheim/Gustavsburg. Das C-Jugendturnier (13-14 Jahre) besetzt mit Gästen vom HSV Alzey, der HSG Langen, dem TV Bodenheim, der SG Egelsbach, die TUS Griesheim, die HSG Mörfelden/Walldorf und dem TSV Pfungstadt verlief für die JSG GuBis leider nicht so erfreulich. Nach einer klaren Niederlage gegen den HSV Alzey (9:16), einem knappen 9:10 gegen die HSG Langen und nur einem Sieg gegen den TV Bodenheim(14:7), war vorzeitig Schluss für die GuBis. Im Halbfinale setzte sich der HSV Alzey klar mit 19:4 gegen die HSG Mörfelden/Walldorf und die TUS Griesheim mit 14:6 gegen die HSG Langen durch. Im Spiel um Platz drei hatte dann die HSG Mörfelden/Walldorf knapp mit 10:9 die Nase vor der HSG Langen. Im Finale war es dann wieder eine relativ klare Sache für den HSV Alzey gegen die TUS Griesheim (14:9). Neben dem Wanderpokal gab es für alle Platzierten Spielbälle.

Die Organistoren des 8. Werner-Gallon-Gedächtnisturniers waren sehr zufrieden mit dem ganzen Turnierverlauf. Für die zahlreichen Zuschauer gab es viele spannende und sehr faire Spiele zu sehen. Bleibt nur noch den vielen Helfern – von Kuchentheke, Turnierleitung, Grillstand über die Außenanlage mit Hüpfburg, der großen Tombola, den Auf- und Abbau und natürlich auch den Schiedsrichtern ein riesengroßes Dankeschön auszusprechen, dass sie sich alle die Stunden für die Handballjugend der JSG Bischofsheim/Gustavsburg und ihren Gästen Zeit genommen haben.

QR-Code